Pränatale Diagnostik

Neben den Standard-Ultraschalluntersuchungen gibt es mittlerweile eine Reihe von pränataldiagnostischen Verfahren, die organische oder genetische Fehlbildungen aufdecken können. Was aber oft zu kurz kommt ist, neben der medizinischen, die emotionale Begleitung der werdenden Eltern. Einerseits in der Zeit wo auf das Ergebnis gewartet wird, aber noch viel mehr, wenn der Befund eine mögliche Fehlbildung des Kindes offenbart. Selbst wenn weitere Untersuchungen Entwarnung geben, bleibt die Angst ganz nah und das kann für die restliche Zeit der Schwangerschaft viel Stress für die Eltern und das Ungeborene bedeuten. Das erschwert den Aufbau einer emotionalen Bindung an das ungeborene Kind und kann sich letztlich auch negativ auf die Eltern-Kind-Beziehung nach der Geburt auswirken. 

Wenn Sie in der beschriebenen Situation sind, und bei der Bewältigung Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, kontaktieren Sie mich bitte.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.